Die neue Digitalisierungsstrategie von Minister Wissing ist unzureichend.

Berlin, 22.08.2022 Die digitalpolitische Sprecherin der AfD-Bundestagsfraktion, Joana Cotar, hat die jetzt bekannt gewordene neue Digitalisierungsstrategie von Minister Wissing als unzureichend bezeichnet:

„Es ist ein dickes Papier aus Selbstverständlichkeiten und leeren Worthülsen. Damit wird die Digitalisierung Deutschlands erneut keinen Schritt weiterkommen.

Minister Wissing verzichtet fast durchgehend darauf, konkret zu werden. Entweder, weil er und sein Stab es nicht können, oder weil sie genau wissen, dass ihnen die Fähigkeiten zur Umsetzung fehlen. Das ist ein echtes Armutszeugnis für Deutschland .

Die AfD-Fraktion bekräftigt daher ihre Forderung nach einer echten nationalen Digitalisierungsoffensive auf allen Ebenen: schnelle Netze, innovative Ämter und moderne Schulen. Deutschland darf im internationalen Vergleich nicht noch weiter abgehängt werden!“